Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
WBG Deutsch-Französische Geschichte Bd. VIII
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Beaupré, Nicolas / Deutsches Historisches Institut, Paris (Hrsg.) / Paravicini, Werner (Hrsg.) / Werner, Michael (Hrsg.)

WBG Deutsch-Französische Geschichte Bd. VIII

Das Trauma des Großen Krieges 1918 bis 1932/33

Nur im Paket erhältlich

Buch

Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2009

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Aus dem Franz. von Gaby Sonnabend. 2009. 280 S. mit 2 Abb. und 1 Kt., Chronologie, Bibliogr. u. Reg., Fadenh., geb. mit SU.

Programmlinie: Wissen Fachbuch

Schwieriger lassen sich die Bedingungen für eine gute Koexistenz kaum vorstellen als für Frankreich und Deutschland in der Zwischenkriegszeit. Zwar ist mit dem Frieden von Versailles die deutsche Niederlage festgeschrieben, an den Folgen des Krieges aber tragen beide Seiten schwer, beide leiden unter politischer Zerrissenheit und der Krise der Demokratie. Nicolas Beaupré arbeitet differenziert Konfrontation und Interaktion zwischen beiden Staaten in schwerer Zeit heraus, zwischen den beiden ...


  • ISBN: 9783534147069
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Beaupre, Nicolas

Nicolas Beaupré, geb. 1970, promovierte in Geschichte an der Universität Paris-X-Nanterre und hat sich auf die Zwischenkriegszeit und die Folgen des Ersten Weltkrieges auf Frankreich und Deutschland spezialisiert.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Die schwierige Moderne – unter diesem Schlagwort lässt sich die Situation Deutschlands wie Frankreichs nach dem Ersten Weltkrieg trefflich beschreiben. Zwar war im Frieden von Versailles die Niederlage Deutschlands festgeschrieben worden, aber beide Länder litten gleichermaßen unter den Kriegsfolgen, unter innerer politischer wie sozialer Zerrissenheit. Die Krise der Demokratie, häufige Regierungswechsel und die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise belasteten beide Nationen schwer. Die Großwetterlage stand mehr auf Sturm, als dass sich ruhigere Verhältnisse ankündigten. Nicolas Beaupré gelingt es vorzüglich, die Geschichte der beiden Staaten und die unterschiedlichen Interaktionen in dieser unruhigen Zeit nachzuzeichnen. Detailliert verfolgt er den konfrontativen Kurs der Politik, letztendlich vergebliche Versuche der Annäherung, und das Ende einer möglichen Koexistenz durch die Machtübernahme Hitlers. Sieben Jahre später wird Frankreich, wird die Dritte Republik beim Einmarsch der Wehrmacht zusammenbrechen.

Beaupre, Nicolas

Nicolas Beaupré, geb. 1970, promovierte in Geschichte an der Universität Paris-X-Nanterre und hat sich auf die Zwischenkriegszeit und die Folgen des Ersten Weltkrieges auf Frankreich und Deutschland spezialisiert.


Das Lob der Presse

»Sehr erhellende, gut lesbare Studie über die Schwierigkeiten der ›Zwischenkriegszeit‹ und die Anstengungen, die Frankreich und Deutschland unternahmen, diese zu bewältigen. Besonders bemerkenswert ist die preägnante Analyse einzelner Sachverhalte, wobei der Historiker durchgängig zwischen politischen, gesellschaftlichen und symbolischen Handlungen und damit ihren unterschiedlichen Tragweiten diferenziert. Dies macht das Buch zu einem wichtigen Beitrag zur Untersuchung der ›Zwischenkriegszeit‹ im europäischen Kontext.« Krieg und Literatur, Jahrbuch XVI

»This is a well-written and informative volume with an extensive bibliography. It provides new and valuable perspectives on this critical period. Students and scholars working in a wide range of fields will find that it makes for rewarding regarding.« German Studies Review

»Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es Nicolas Beaupré insgesamt sehr gut gelungen ist, seinen Anspruch, eine deutsch-französische Geschichte der Jahre 1918-1933/34 vom Ersten Weltkrieg her zu schreiben, einzulösen. Sein Buch ist gut zu lesen und eignet sich vorzüglich zum Einstieg in die deutsch-französische Geschichte der Zwischenkriegsjahre. Es sei ausdrücklich jedem empfohlen, der sich mit den Langzeit- und Spätfolgen der europäischen Urkatastrophe beschäftigt.« Rheinische Vierteljahresblätter

Dieser Titel kann auch in folgenden Paketen erworben werden:

  • Paket

    Erscheinungsdatum: 01. Januar 2010

    Der Paketpreis gilt für die aktuell lieferbaren Titel
    Paketpreis 359,20 €
    Gesamtpreis  493,90 €