Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Inseln der Erde
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Mieth, Andreas / Bork, Hans R

Inseln der Erde

Landschaften und Kulturen

ISBN: 9783896786500

Buch

Erscheinungsdatum: 26. März 2009

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Was ist eine Insel? Nur ein Stück Land, das zufällig von Wasser umgeben ist? Oder doch eine Welt mit zum Teil ganz eigenen Gesetzen?Die Geographen und Ökologen Andreas Mieth und Hans Rudolf Bork haben Inseln rund um den Erdball bereist, beforscht und in faszinierenden Farbaufnahmen festgehalten. Sie beschreiben die unterschiedlichen Inseltypen und ihre Entstehung, geben einen Überblick über die Verteilung von Inseln über den Erdball, erläutern die biologischen und ökologischen Besonderheiten...


  • ISBN: 9783896786500
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 190 Illustrationen, farbig

Porträt

Andreas Mieth, geb. 1957, Biologe und Ökologe, ist wissenschaftlicher Koordinator am Ökologie-Zentrum der Universität Kiel. Der promovierte Wissenschaftler und engagierte Natur- und Landschaftsfotograf hat mehr als 150 Inseln der Erde bereist und auf etlichen von ihnen geforscht. Von ihm stammt der überwiegende Teil der Farbaufnahmen.Hans-Rudolf Bork, geb. 1955, ist Professor für Ökosystemforschung und Direktor des Ökologie-Zentrums der Universität Kiel, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geographie und Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Er untersucht die Wirkungen menschlichen Handelns auf Inseln und Kontinenten.

Beschreibung

Was ist eine Insel? Nur ein Stück Land, das zufällig von Wasser umgeben ist? Oder doch eine Welt mit zum Teil ganz eigenen Gesetzen?Die Geographen und Ökologen Andreas Mieth und Hans Rudolf Bork haben Inseln rund um den Erdball bereist, beforscht und in faszinierenden Farbaufnahmen festgehalten. Sie beschreiben die unterschiedlichen Inseltypen und ihre Entstehung, geben einen Überblick über die Verteilung von Inseln über den Erdball, erläutern die biologischen und ökologischen Besonderheiten von Inseln und schildern die Eroberung von Inselräumen durch den Menschen in prähistorischer und historischer Zeit. Sie zeigen die Folgen des Klimawandels und machen deutlich, dass Inseln immer schon als Fluchtorte, Gefängnisse aber auch Ziele der Sehnsucht und als Paradiese empfunden wurden.22 Portraits geben einen repräsentativen Überblick über die Inseln der Erde von Spitzbergen bis Bali, von den Halligen bis zu den Galápagos-Inseln, von Madagaskar bis zur Osterinsel. Sie bieten ein faktengesättigtes „Arm-Chair-Traveling“ und regen an, eigene Reisen zu unternehmen oder bekannte Inseln neu zu entdecken.