Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Handbuch der Heiligen
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Meier, Esther

Handbuch der Heiligen

ISBN: 9783896786920

Buch

Erscheinungsdatum: 28. September 2010

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Von Petrus bis Eustachius: Dieses praktische Handbuch stellt die bekanntesten Heiligen in Einzeleinträgen vor. Erläutert werden jeweils Schriftquellen, Vita, Ikonographie und Attribute. Bildbeispiele, Literaturhinweise und Überblicksartikel zur wechselvollen Geschichte der Heiligenverehrung vom frühen Christentum bis heute vervollständigen den Band.


  • ISBN: 9783896786920
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Esther Meier, PD, Dr., geb. 1965, war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an den kunsthistorischen Instituten der Universitäten Heidelberg und Dortmund tätig.

Beschreibung

Der Heiligenhimmel ist kein festes Gefüge. Ikonographie und Verehrung der Heiligen wandelten sich im Laufe der Jahrhunderte. Theologie und Frömmigkeit, Kultur und Gesellschaft formten und veränderten das Bild der Heiligen. Dieses Handbuch wendet sich vor allem an kunsthistorisch und theologisch interessierte Leser. Es stellt eine repräsentative Auswahl von 150 Heiligen vor, die nach Typen geordnet übersichtlich zu Gruppen zusammengefasst werden. Darunter befinden sich Märtyer, Mystiker und Visionäre, Eremiten und Ordensgründer, aber auch Seelenretter, Büßer und Bekehrte. Jeder Heilige wird anhand eines aussagekräftigen Bildbeispiels erklärt. Der Eintrag benennt jeweils den Tag der Verehrung und informiert über Schriftquellen, Vita, Ikonographie und Attribute, bevor weitere Bildbeispiele und Literaturhinweise folgen. Allen Heiligengruppen ist zudem ein einführender Essay zu Fragen der Kanonisation, Liturgie und Bildtheologie vorangestellt. Das Handbuch bietet damit eine umfassende Kulturgeschichte der Heiligenverehrung und des Bildgebrauchs vom frühen Christentum bis in die Gegenwart.