Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Irdische Lust
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen

Irdische Lust

Liebe, Sex und Sinnlichkeit im Mittelalter

ISBN: 9783896787736

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 25. August 2011

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Wie müssen wir uns das Mittelalter denken? Asketisch, von einer rigiden Sexualmoral beherrscht? Jean Verdon zeigt, wie selbstverständlich und ungehemmt sich das Mittelalter der Sinnlichkeit und dem Genuss zuwandte.Das Mittelalter, vordergründig von einer rigiden christichen Moral geprägt, kannte die Lust an Liebe und Sinnlichkeit, ohne Reue und Gewissensbisse. Wie selbstverständlich Sexualität gelebt wurde sowohl in der Ehe wie auch außerhalb macht das Buch ebenso anschaulich wie den uneinge...


  • ISBN: 9783896787736
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 14 Illustrationen, schwarz-weiß

Porträt

Verdon, Jean

Jean Verdon ist Professor emeritus für Mittelalterliche Literatur und Geschichte an der Université de Limoges. Er hat zahlreiche Bücher zu Themen wie Frauen, Essen und Trinken, Liebe und Sexualität im Mittelalter veröffentlicht.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Wie müssen wir uns das Mittelalter denken? Asketisch, von einer rigiden Sexualmoral beherrscht? Jean Verdon zeigt, wie selbstverständlich und ungehemmt sich das Mittelalter der Sinnlichkeit und dem Genuss zuwandte: Sei es der Sexualität in und außerhalb der Ehe, sei es den Freuden des Essens, Trinkens und Feierns, oder den kultivierteren Genüssen am Ästhetischen, an der Kunst.

Dabei geht Jean Verdon ausgesprochen differenziert vor, zeigt, wie Sexualität sich in der Dichtung wie in medizinischer Literatur niederschlägt, welchen unermüdlichen Kampf die Kirche gegen vermeintlich verderbliche Lüste führte und wie religiös motivierte Sublimation eine Sensibilisierung für das Geistige und Ästhetische förderte. Letztendlich aber gelingt es Jean Verdon mit leichter Hand, unser Bild vom Mittelalter deutlich aufzuhellen: weniger Askese, mehr Sinnlichkeit.



- Ungehemmt und lustvoll: Die schönen Seiten des Lebens frisch und anschaulich geschildert

- Alle Aspekte der Sinnenfreuden: Liebe und Sexualität, Essen und Trinken, Feste und Feiern

- Geht auch auf die Versuche der Kirche ein, dem Einhalt zu gebieten

Verdon, Jean

Jean Verdon ist Professor emeritus für Mittelalterliche Literatur und Geschichte an der Université de Limoges. Er hat zahlreiche Bücher zu Themen wie Frauen, Essen und Trinken, Liebe und Sexualität im Mittelalter veröffentlicht.

Weitere Titel dieses Autors

Irdische Lust

Irdische Lust

Liebe, Sex und Sinnlichkeit im Mittelalter

In wenigen Tagen lieferbar

Alle Titel des Autors