Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Wie Jesus zum ›Arier‹ wurde
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Fenske, Wolfgang

Wie Jesus zum ›Arier‹ wurde

Auswirkungen der Entjudaisierung Christi im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts

ISBN: 9783534189281

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2005

Zur Zeit vergriffen, zukünftig als BOD lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis 29,90 €
(statt 59,90 €)

Beschreibung

2005. 288 S., Fadenh., geb.

Programmlinie: Forschung

Wie und mit welchen Argumenten wurde über Jesus als ›Arier‹ gesprochen? Wolfgang Fenske dokumentiert die Quellen und geistigen Grundlagen einer unheilvollen Tradition. Im 19. und frühen 20. Jh. haben verschiedene Denker immer wieder versucht, Jesus ›rassisch zu reinigen‹ und die Tatsache seiner jüdischen Herkunft umzuinterpretieren. Durch biographische Exkurse und Überblicksdarstellungen erhält man ein umfassendes Bild dieser ›Arisierungsdiskussion‹, aus der wir für die Gegenwart lernen könn...


  • ISBN: 9783534189281
  • Auflage: 1., Aufl.
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Wolfgang Fenske, geb. 1956, ist Privatdozent an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Beschreibung

Hier wird ein Prozess beschrieben, der für das moderne Jesus-Bild von großer Bedeutung ist: die ›Arisierung‹ Jesu Christi. Von verschiedensten Denkern wurde vor allem im 19. Jahrhundert mit jeweils unterschiedlichen Mitteln versucht, Jesus aus dem jüdischen Volk zu lösen. Diese Denker werden in ihrem Werk und in ihrer Biographie jeweils kurz charakterisiert, ihre Argumente in eine lange Geschichte eingeordnet, die im 20. Jahrhundert schließlich in einer Katastrophe endete. Wolfgang Fenske arbeitet die Quellen sorgfältig auf, kommentiert sie und setzt sich mit den vorgebrachten Argumenten auseinander. Die ›Arisierungsdiskussion‹ wird dabei bis in die Gegenwart weitergeführt.