Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Einführung in die deutschsprachige Literatur nach 1945
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Egyptien, Jürgen

Einführung in die deutschsprachige Literatur nach 1945

ISBN: 9783534174461

Broschur

Buch

Erscheinungsdatum: 06. Februar 2006

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Hrsg. von Gunter E. Grimm und Klaus-Michael Bogdal. 2006. 160 S. mit Bibliogr. und Reg., 16,5 x 24 cm, kart.

Programmlinie: Studium

Jürgen Egyptien bietet eine umfassende und zugleich konzise Einführung in die deutschsprachige Literatur nach 1945. Er geht ausführlich auf die historischen und kulturellen Rahmenbedingungen der Literaturproduktion ein, berücksichtigt die neuesten medialen Veränderungen bis hin zur Internet-Literatur und liefert einen kompakten Überblick über die Entwicklungen in Prosa, Dramatik und Lyrik. Exemplarische Einzelanalysen und eine kommentierte Bibliographie erleichtern den Einstieg in das Thema.


  • ISBN: 9783534174461
  • Seitenzahl: 160
  • Auflage: 1
  • Broschur
  • Sprache: Deutsch

Porträt

Grimm, Gunter E.

Gunter E. Grimm ist emeritierter Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Geschichte und Theorie der Literatur an der Universität Duisburg-Essen.

mehr
Alle Titel des Autors

Egyptien, Jürgen

Jürgen Egyptien, geb. 1955, ist Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte in Aachen.

mehr
Alle Titel des Autors

Bogdal, Klaus-Michael

Klaus-Michael Bogdal ist Professor für Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Anders als die literarische Produktion früherer Jahrhunderte lässt sich die deutschsprachige Literatur nach 1945 nicht mehr durch einen einzigen Epochenbegriff charakterisieren. Eine wesentliche Aufgabe dieser Einführung besteht deshalb darin, das komplexe literarische Feld zu strukturieren und prägende Tendenzen eines höchst heterogenen Phänomens herauszustellen. Eine knappe Bewertung der Forschungsliteratur und die präzise Rekonstruktion der historischen, politischen und kulturellen Kontexte bereiten den Boden für die Analyse der wichtigsten ästhetischen Modelle und literarischen Strömungen vor. Der folgende literarhistorische Abriss zeichnet die entscheidenden Entwicklungen in Prosa, Drama und Lyrik nach. Die beispielhafte Interpretation repräsentativer Werke macht die vorgestellten Ergebnisse auch in der Praxis nachvollziehbar.

Grimm, Gunter E.

Gunter E. Grimm ist emeritierter Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Geschichte und Theorie der Literatur an der Universität Duisburg-Essen.

Weitere Titel dieses Autors

Medienwissenschaft

Medienwissenschaft

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Egyptien, Jürgen

Jürgen Egyptien, geb. 1955, ist Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte in Aachen.

Weitere Titel dieses Autors

Einführung in die deutschsprachige Literatur nach 1945

Einführung in die deutschsprachige Literatur nach 1945

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Bogdal, Klaus-Michael

Klaus-Michael Bogdal ist Professor für Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld.

Weitere Titel dieses Autors

Medienwissenschaft

Medienwissenschaft

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Auf 150 Seiten eine Geschichte der deutschsprachigen Literatur von 1945 bis 2000 zu schreiben ... grenzt an Vermessenheit, ist jedenfalls mehr als ein gewagtes Unternehmen und kann – so muss man annehmen – nur misslingen. Aber siehe da: In der Reihe ›Einführungen Germanistik‹ der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft wurde nun ein Leitfaden vorgelegt, der allen Negativerwartungen zuwiderläuft. Wenn der Verfasser ... meint, ›nicht nur andere, auch ich selbst hätte das gleiche Buch völlig anders schreiben können‹, so wird man ihm zwar nicht widersprechen wollen, denn man kann sich das Buch selbstverständlich ›anders‹, vielleicht sogar gleich gut vorstellen, aber nicht besser ...

... Eine Stärke des Buches liegt in der durchgehenden Didaktisierung, ohne dass Egyptien Zugeständnisse an das Niveau machte...Er versteht es vielmehr, Probleme und Sachverhalte in der gebotenen Kürze sowohl klar verständlich als auch anspruchsvoll auf den Punkt zu bringen.« www.literaturhaus.at

»Für alle Interessierten geeignet ...

... ein wunderbares und interessantes Buch.« www.roterdorn.de

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden: