Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Geschichte der Kunst des Alterthums. Textband
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Winckelmann, Johann J. / Borbein, Adolf H. (Hrsg.) / Gaethgens, Thomas W. (Hrsg.) / Irmscher, Johannes (Hrsg.) / Kunze, Max (Hrsg.)

Geschichte der Kunst des Alterthums. Textband

Text: Erste Auflage Dresden 1764. Zweite Auflage Wien 1776

ISBN: 9783805329354

Buch

Erscheinungsdatum: 28. Januar 2010

In wenigen Tagen lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern

Beschreibung

Programmlinie: Wissen Fachbuch

1764 kam Winckelmanns Hauptwerk, die »Geschichte der Kunst des Alterthums«, heraus. Darin schuf er ein neuartiges historisches Ordnungssystem für antike Kunstwerke. Als Winckelmann 1768 in Triest einem Mord zum Opfer fiel, hatte er schon seit längerem an einer vermehrten zweiten Auflage gearbeitet.Sie erschien erst posthum 1776 in Wien, besorgt durch den Kunsthistoriker Friedrich Justus Riedel, herausgegeben von der kaiserlichen königlichen Akademie der bildenden Künste. Da Winckelmanns eige...


  • ISBN: 9783805329354
  • Seitenzahl: 859
  • Auflage: 1
  • Sprache: Deutsch

Beschreibung

1764 kam Winckelmanns Hauptwerk, die »Geschichte der Kunst des Alterthums«, heraus. Darin schuf er ein neuartiges historisches Ordnungssystem für antike Kunstwerke. Als Winckelmann 1768 in Triest einem Mord zum Opfer fiel, hatte er schon seit längerem an einer vermehrten zweiten Auflage gearbeitet. Sie erschien erst posthum 1776 in Wien, besorgt durch den Kunsthistoriker Friedrich Justus Riedel, herausgegeben von der kaiserlichen königlichen Akademie der bildenden Künste. Da Winckelmanns eigenhändige Aufzeichnungen ebenso verschollen sind wie das Manuskript Riedels, bleibt leider unklar, wie stark dessen Anteil am Text ist. Und da die Geschichte der Kunst des Alterthums außerdem bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts hinein als ein fortzuschreibendes wissenschaftliches Werk galt, das man in Neuauflagen dem jeweils aktuellen Stand der archäologischen Forschung anpassen dürfe, entstanden recht verwirrende Textkompilationen, die mit dieser Ausgabe überwunden werden.

Dieser Titel kann auch in folgenden Reihen erworben werden: