Nachrichtendialog Display Update Message Produktvergleichsdialog
Das Goldene Zeitalter
+ / - Mauszeiger für Vergrößerung/Verkleinerung über Abbildung bewegen
Fündling, Jörg

Das Goldene Zeitalter

Wie Augustus Rom neu erfand

ISBN: 9783863120351

Hardcover

Buch

Erscheinungsdatum: 27. September 2013

Sofort lieferbar

  •  » drucken
Bild vergrößern
Sonderpreis 14,95 €
(statt 29,90 €)

Beschreibung

2013. 160 S. mit 103 farb. Abb. u. 2 Kt., Bibliogr. und Reg., 21 x 27 cm, Fadenh., geb. Primus, Darmstadt.

Programmlinie: Wissen Sachbuch

Keiner hat unser Bild vom antiken Rom so geprägt wie Augustus. Das Saeculum Augustum brachte Rom, Italien und den meisten Provinzen inneren Frieden, Stabilität und Wohlstand. Die Wirtschaft florierte, Kunst und Kultur blühten auf, Rom wandelte sich von einer Stadt aus Ziegeln zu einer Stadt aus Marmor. Jörg Fündling nimmt Leben und Zeitalter des ersten Kaisers in den Blick und hinterfragt ihre Faszination.


  • ISBN: 9783863120351
  • Seitenzahl: 160
  • Auflage: 1
  • Hardcover
  • Sprache: Deutsch
  • Illustrationen: 102 Illustrationen, farbig;2 Karten

Porträt

Fündling, Jörg

Jörg Fündling, geb. 1970, Dr. phil, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

mehr
Alle Titel des Autors

Beschreibung

Imperator Caesar Augustus (63 v. Chr. bis 14 n. Chr.), Erfinder der römischen Monarchie - mal ist er als Friedensfürst und Retter Roms verherrlicht worden, mal verurteilt man ihn als Profiteur des Bürgerkriegs und Totengräber der republikanischen Freiheit. Der große Neuerer in der Geschichte der Antike ist das Produkt jahrzehntelanger Krisen und blutiger Lösungsversuche. Ihnen verdankte Augustus die Chance, sich als Antwort und Ausweg in Szene zu setzen, und die Bereitschaft zahlreicher Römer, ihn beim Wort zu nehmen. Was daraus entstand, war eine einmalige Mischung aus Signalen der Stabilität, echtem Aufschwung, wohlinszenierten Erfolgserlebnissen und rücksichtsloser Machtausübung. Es war zugleich der Aufstieg eines verwundbaren jungen Kriegsherrn zur entrückten Symbolfigur aller Errungenschaften der antiken Kultur, zum Dynastie- und Reichsgründer, angehenden Staatsgott und Instrument der Heilsgeschichte.

Rom, sein Reich und seine Bevölkerung stehen als Feld der augusteischen Umformung im Mittelpunkt dieses reich illustrierten Bandes.

Fündling, Jörg

Jörg Fündling, geb. 1970, Dr. phil, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Institut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

Weitere Titel dieses Autors

Zeitfieber

Zeitfieber

Warum die Stunde nicht überall gleich schlägt, die innere Uhr täuschen kann und Beethoven aus dem Takt gerät

Sofort lieferbar

Alle Titel des Autors

Das Lob der Presse

»Historie hautnah (mit)erleben – dank Jörg Fündling kann der Leser das ab sofort. ›Das goldene Zeitalter. Wie Augustus Rom neu erfand‹ ist Geschichtsunterricht, wie man ihn sich kaum fesselnder und unterhaltsamer wünschen könnte. Davon kann sich so manch anderer noch eine Scheibe abschneiden.« literaturmarkt.info

»Jörg Fündlings reich bebildertes Buch ist auch für interessierte Junghistoriker ab 15 Jahren geeignet.« Börsenblatt

»Wer sich... über den derzeitigen Kenntnisstand in Sachen Augustus und den Blick der orthodoxen Geschichtsschreibung informieren will, kann derzeit kein besseres Buch zur Hand nehmen, als das Jörg Fündlings.« Wiener Zeitung

»›Das goldene Zeitalter‹ ist ein - überaus wunderbar bebildertes - Buch über die Zeit, in der Augustus ... das Römische Reich regierte.« Karfunkel

»Der Bonner Historiker hat [...] eine sehr kritische Sicht und einen überaus scharfen Ton - nicht nur, wenn er das Imperium als "Macho-Gesellschaft" und "Überwachungsstaat" bezeichnet. Eine kluge, kühle Analyse!« Nürnberger Zeitung